Das unabhängige Online-Gesundheitsmagazin
 

Rheuma

Erste Rheuma-Klinik in Deutschland erhält begeehrtes Gütesiegel

Köln. Gute Nachrichten für das Team um Chefarzt Prof. Dr. Johannes Strunk: Die Rheumatologie im Krankenhaus Porz am Rhein hat am Montag, 26.11.2012, das Gütesiegel des Verbandes Rheumatologischer Akutkliniken e. V. erhalten. Das Zertifikat ist ganz neu in Deutschland und wurde damit zum ersten Mal überhaupt verliehen. Es erhält nur, wer die strengen Vorgaben des Verbandes bei der Behandlung von Rheuma einhält.

Für betroffene Patienten, die zum Teil deutschlandweit nach den so raren Spezialkliniken suchen, ist dieses Gütesiegel ein Segen. Sie wissen nämlich nun, dass die Therapie dort nach transparenten Kriterien und auf dem neuesten Stand der Forschung erfolgt. So muss die zertifizierte Klinik z.B. mehr als 500 Rheumapatienten pro Jahr behandeln, eine enge Kooperation mit anderen Disziplinen (z.B. Kardiologie, Nephrologie etc.) vorliegen und auch eine Weiterbildungsbefugnis im Schwerpunkt „Internistische Rheumatologie“ besitzen. „Mit dem neuen Siegel haben wir die Bestätigung bekommen, dass wir auf dem richtigen Weg sind, eine optimale Versorgung für Betroffene zu schaffen“, sagt Priv.-Doz. Dr. Strunk.

Einzige bettenführende internistische Rheumaklinik in Köln

In der Millionenstadt Köln ist seine Klinik die einzige bettenführende Einrichtung ihrer Art. Entsprechend groß ist der Andrang bei dem Spezialisten, der einen Schwerpunkt seiner Arbeit auf die Frühdiagnose der Erkrankungen z.B. durch das Sichtbar-Machen mittels Ultraschall gelegt hat. Seine Klinik behandelt alle Erkrankungen des rheumatischen Spektrums, wobei der Schwerpunkt auf den entzündlichen Gelenk- (z.B. Rheumatoide Athritis), Wirbelsäulen- (z.B. Morbus Bechterew) und Systemerkrankungen (z.B. Vaskulitiden, Kollagenosen) liegt. „Unser Ziel ist es, durch Patientenschulungen und ärztliche Fortbildungen fundiertes Wissen über Rheuma und seine Behandlung zu verbreiten.“

Zur Optimierung des Übergangs zwischen ambulanter und stationärer Behandlung findet derzeit eine Ausweitung der Rheuma-Ambulanz sowohl in Form von Kooperationen mit niedergelassenen Ärzten als auch im Rahmen einer vom Gesetzgeber neu geschaffenen Möglichkeit der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung statt. „Die enge Verzahnung ist gerade bei Rheuma sehr wichtig, da die Krankheit mitunter schubartig auftreten kann und dann eine rasche stationäre Behandlung nötig wird“, sagt Priv.-Doz. Dr. Strunk.

(Quelle: Krankenhaus Porz am Rhein; redaktionell bearbeitet: rrm)

- 06.12.2012 -

Bookmarken / Empfehlen Sie diese Seite auf:
twitter/ yigg/ mister wong / delicious / digg / facebook / folkd / google.de / linkarena / yahoo / studivz / stumbleupon/ newsvine / reddit

 

Selbsthilfegruppen
   

Bochum
Bottrop
Dortmund
Essen
Gelsenkirchen
Hamm
Hattingen

Hilden
Krefeld
Mülheim
Oberhausen
Recklinghausen
Troisdorf
weitere...
   

Loading

 

 Anzeige

Die "neue Hüfte" (Arthrose):

hirn-aneurysma

 

OP bei verengter Schlagader:

halsschlagader

 

3-D-Bilder des Herzens aus CT:

ablation

 

Kälte-Katheterablation im Film:

ablation

Bevor die Bauchaorta platzt:

bauchaorta

herzrisiko

 

Aidshilfe

Tipps & Termine
 

Inkontinenz: 14.06.2012, Wenn die Hängematte ausleiert - Moderne Therapien bei Senkungs- und Inkontinenzzuständen, CA PD Dr. Georg Kunz, Dr. Gregor Engelke, Klinik für Gynäkologie, im St.-Johannes-Hospital Dortmund, Konferenzraum 5, 19.00 Uhr.

Diäten: 03.07.2012, Auf und nieder immer wieder. Diät - neueste Erkenntnisse, PD Dr. Georg Kunz, Klinik für gynäkologie und Geburtshilfe, St.-Johannes-Hospital. Ab 18.30 Uhr bieten wir einen "kleinen Gesundheitscheck" an. 19.30 Uhr beginnen die Vorträge.


NEWSLETTER BESTELLEN

NewsletterNews von rrm RHEIN RUHR MED
Sie wollen über aktuelle Interviews mit Ärzten und News aus der Medizin auf dem Laufenden bleiben? Da haben wir was für Sie [mehr...]
oder folgen Sie uns über:

Follow rheinruhrmed on Twitter

 

Aidshilfe

DAS EMPFEHLEN UNSERE USER:

wammackMeist geklickt in 2014:
Prostata-Krebs ist nach wie vor ein Tabu-Thema, denn Männer gehen immer noch zu selten zur Vorsorge. Das Interview mit Prof. Wammack zählte 2014 zu den meistgeklickten Beiträgen aus rheinruhrmed. [mehr...]

 

AUSGEWÄHLTE BEITRÄGE - ÜBERSETZT:

polen   tuerkei   frankreich