Das unabhängige Online-Gesundheitsmagazin
 

Selbsthilfegruppe: Schilddrüsenkranke in Essen

45147 Essen

Selbstdarstellung: Es gibt viele Störungen der Schilddrüse, die die Gesundheit negativ beeinflussen können: Schilddrüsenunterfunktion; Schilddrüsenüberfunktion; Schilddrüsenentzündung; Hashimoto Thyreoiditis; Morbus Basedow; kalte, heiße, warme Knoten; Autonomie; Schilddrüsenkrebs; Schilddrüsenzysten; Schilddrüsenoperation; Struma = vergrößerte Schilddrüse; Jodfehlverwertungsstörungen; Jodmangel; Jodüberschuss; angeborene Schilddrüsenunterfunktion (Athyreose, kongenitale Hypothyreose, konnatale Hypothyreose, Ektopie, Zungengrundschilddrüse) Schilddrüsenhormonresistenz; T3-Umwandlungsstörung (T3-Konversionsschwäche) u.v.m.
Die Aufgaben und Ziele der Selbsthilfegruppe: Aufklärung über Schilddrüsenerkrankungen und deren Therapie, Bereitstellung von Fachliteratur, Austausch von Informationen, Kontaktvermittlung zu anderen Betroffenen und kompetenten Ärzten und Kliniken, das Lebensgefühl der Betroffenen zu verbessern und psychischen Leidensdruck zu vermindern. Eine Isolation der Betroffenen verhindern und die Öffentlichkeit auf die Bedürfnisse und Probleme der Erkrankten aufmerksam zu machen. Die Vermittlung zu anderen Selbsthilfegruppen bei spezifischen Problemen, z. B. psychosomatischen Beschwerden, rheumatischen Beschwerden, anderen Autoimmunerkrankungen, Krebserkrankungen usw.

Die Kontakte zu anderen Betroffenen und der Austausch von Erfahrungen stehen bei den Treffen der Selbsthilfegruppe im Vordergrund. Weiterhin bietet die Selbsthilfegruppe für Schilddrüsenkranke telefonische und persönliche Beratung, Ausgabe von Fachliteratur und Informationsmaterialien, Vorträge von Ärzten und Therapeuten, Hilfestellung und Begleitung bei Behördengängen, Arztbesuchen, Krankenhausaufenthalten, o. ä. Es werden regelmäßige Informationsveranstaltungen durchgeführt: Verschiedene Referenten sprechen über Schilddrüsenerkrankungen und deren Erkennung, Therapie und Prävention. Die Patienten sollen durch die Vorträge kompetent über ihre Erkrankung informiert werden, damit sie sich mit dieser auseinander setzen können und in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt die für sich beste Therapie finden können. Es werden therapeutische Maßnahmen zur Bewältigung der Symptome der Erkrankung durch spezialisierte Therapeuten vorgestellt. Diese sollen die Patienten durch aktive Mitarbeit dazu motivieren und anle
rnen, ihre Erkrankung zu akzeptieren, sich bei den Folgen und Symptomen der Erkrankung selbst zu mobilisieren und sich durch entsprechende Therapien (Ergotherapie, Krankengymnastik, Sprachtherapie, Logopädie, Verhaltenstherapie, Psychotherapie o. a.) Hilfe zu verschaffen. Unterstützt wird die Selbsthilfegruppe durch den Schilddrüsenbundesverband "Die Schmetterlinge e. V."
Gemarkenstraße 133, 45147 Essen

E-Mail
: info@sd.bv.de

Internet
: www.essen.sd-bv.de

Telefon
: (0201) 8718451

Fax
: (0201) 8718451

Mitglieder: ca. 400, ständig steigend

Ansprechpartner: Frau Kirsten Wosniack

Treffen: 1. Montag im ungeraden Monat

Treffpunkt
: Universitätsklinikum Essen, Haupteingang, 1. Etage, Sitzungssaal, Hufelandstraße 55, 45147 Essen

Weiterführende Links
: www.sd-bv.de

Medizinisches Fachgebiet: Endokrinologie, Nuklearmedizin

Bookmarken / Empfehlen Sie diese Seite auf:
twitter/ yigg/ mister wong / delicious / digg / facebook / folkd / google.de / linkarena / yahoo / studivz / stumbleupon/ newsvine / reddit

Selbsthilfegruppen
   

Bochum
Bottrop
Dortmund
Essen
Gelsenkirchen
Hamm
Hattingen

Hilden
Krefeld
Mülheim
Oberhausen
Recklinghausen
Troisdorf
weitere...
   

Loading

 

 Anzeige

OP bei verengter Schlagader:

halsschlagader

 

3-D-Bilder des Herzens aus CT:

ablation

 

Kälte-Katheterablation im Film:

ablation

Bevor die Bauchaorta platzt:

bauchaorta

herzrisiko

 

Aidshilfe

Tipps & Termine
 

Inkontinenz: 14.06.2012, Wenn die Hängematte ausleiert - Moderne Therapien bei Senkungs- und Inkontinenzzuständen, CA PD Dr. Georg Kunz, Dr. Gregor Engelke, Klinik für Gynäkologie, im St.-Johannes-Hospital Dortmund, Konferenzraum 5, 19.00 Uhr.

Diäten: 03.07.2012, Auf und nieder immer wieder. Diät - neueste Erkenntnisse, PD Dr. Georg Kunz, Klinik für gynäkologie und Geburtshilfe, St.-Johannes-Hospital. Ab 18.30 Uhr bieten wir einen "kleinen Gesundheitscheck" an. 19.30 Uhr beginnen die Vorträge.


NEWSLETTER BESTELLEN

NewsletterNews von rrm RHEIN RUHR MED
Sie wollen über aktuelle Interviews mit Ärzten und News aus der Medizin auf dem Laufenden bleiben? Da haben wir was für Sie [mehr...]
oder folgen Sie uns über:

Follow rheinruhrmed on Twitter

 

Aidshilfe

DAS EMPFEHLEN UNSERE USER:

wammackMeist geklickt in 2014:
Prostata-Krebs ist nach wie vor ein Tabu-Thema, denn Männer gehen immer noch zu selten zur Vorsorge. Das Interview mit Prof. Wammack zählte 2014 zu den meistgeklickten Beiträgen aus rheinruhrmed. [mehr...]

 

AUSGEWÄHLTE BEITRÄGE - ÜBERSETZT:

polen   tuerkei   frankreich