Das unabhängige Online-Gesundheitsmagazin
 

FAQ

Hier haben wir für Sie die oft gestellten Fragen zusammengestellt:

Wie kam es dazu, rheinruhrmed zu gründen?

Welcher Mehrwert ergibt sich durch rheinruhrmed für Patienten?

Wer kann bei rheinruhrmed mitmachen?


Kann rheinruhrmed einen Arztbesuch ersetzen?


Warum beschränkt sich rheinruhrmed nur auf das Rheinland und auf das Ruhrgebiet?


Warum gibt es nicht zu allen möglichen medizinischen Disziplinen einen Link auf rheinruhrmed?


Zahlen die Ärzte etwas an rheinruhrmed, damit sie interviewt werden?

Wer entscheidet, welcher Arzt interviewt wird?


Welcher Arzt ist denn nun der richtige?


Warum kann ich nur Positives weiterempfehlen?


Warum kann ich nicht direkt meine Empfehlung online stellen?


Können Empfehlungen oder sonstige Beiträge aus rheinruhrmed gelöscht werden?


Was kostet mich rheinruhrmed?

 

Wie kam es dazu, rheinruhrmed zu gründen?
Der Gründer dieser Seite war erst seit kurzem Privatpatient, als ihm eine kleinere Operation bevorstand. Sein Hausarzt riet ihm zu dem Eingriff und empfahl einen Kollegen im Krankenhaus. Vergeblich versuchte der Gründer dieser Seite, sich über diesen Kollegen zu informieren. Bis auf eine offizielle Kurzvita des Arztes auf der Krankenhaus-Homepage gab es nichts. Und diesem Fremden sollte er also nun seine Gesundheit anvertrauen? - Willkommen im "Wilden Westen" der Medizin, dachte er sich.

Keine Frage: Gesundheit ist Vertrauenssache. Doch nicht nur auf dem Markt der privaten Medizin spielt nicht selten auch ökonomischer Profit eine wesentliche Rolle. Solange dabei die medizinische Kompetenz nicht ins Hintertreffen gerät, ist das auch legitim. Um jedoch den Patienten an Rhein und Ruhr eine bessere Möglichkeit zu geben, sich auf diesem freien Markt besser über Ärzte und Behandlungen informieren zu können, entstand rheinruhrmed. Nicht zuletzt auch, weil der Gründer dieser Seite ausgebildeter Redakteur ist – und gern journalistisch nachfragt, um Hintergründe zu erhalten.

Welcher Mehrwert ergibt sich durch rheinruhrmed für Patienten?
Patienten erhalten durch rheinruhrmed einen Überblick über Medizin in der Region Rheinland und Ruhrgebiet. Bei rheinruhrmed kann sich jeder über Ärzte aus den Regionen Rheinland und Ruhrgebiet informieren, selbst anderen Patienten Tipps geben oder mehr über gesundheitliche Themen erfahren. Bitte beachten Sie hierbei, dass es gegen unsere Nutzungsbestimmungen verstößt, wenn sich Ärzte oder Gesundheitsdienstleister selbst bewerten oder versuchen, ihre Kollegen durch negative Kritik o.ä. in Misskredit zu bringen.

Wer kann bei rheinruhrmed mitmachen?
Jeder.

Kann rheinruhrmed einen Arztbesuch ersetzen?
Nein!!! Die Informationen auf rheinruhrmed können das fachkundige und professionelle Urteil eines Arztes in keinem Fall und zu keinem Zeitpunkt ersetzen.

Warum beschränkt sich rheinruhrmed nur auf das Rheinland und auf das Ruhrgebiet?
Weil die Region eine aufstrebende und exzellente medizinische Infrastruktur besitzt und es rheinruhrmed vor allem auf den lokalen und regionale Bezug seines Angebots im Sinne der User ankommt.

Warum gibt es nicht zu allen möglichen medizinischen Disziplinen einen Link auf rheinruhrmed?
rheinruhrmed baut sukzessive sein Angebot weiter aus. Sollte Ihr Bereich noch nicht als Link mit Interviews zur Verfügung stehen, kontaktieren Sie uns gern.

Zahlen die Ärzte etwas an rheinruhrmed, damit sie interviewt werden?
Nein. Ärzte zahlen für ein Interview auf rheinruhrmed nichts. Wie im seriösen Journalismus jedoch üblich wird das Interview dem Arzt vor Veröffentlichung zur Freigabe vorgelegt.

Wer entscheidet, welcher Arzt interviewt wird?
Die Entscheidung trifft das Redaktionsteam von rheinruhrmed, also freiberufliche Journalisten, die sich u.a. auf medizinische Themen spezialisiert haben.

Welcher Arzt ist denn nun der richtige?
Das entscheiden Sie ganz allein. Diese Information kann Ihnen rheinruhrmed nicht bieten. Vielmehr bietet rheinruhrmed Ihnen als reiner Informationsdienst, ohne Beratungstätigkeit, die Möglichkeit einer besseren Recherche. Ärzte/Patienten werden nicht über rheinruhrmed vermittelt.

Warum kann ich nur Positives weiterempfehlen?
rheinruhrmed versteht sich als ein konstruktives Informationsportal. Deshalb distanziert sich rheinruhrmed von jedweder diffamierender, beleidigender, beschädigender o.ä. Kritik und erlaubt den Usern dieser Seite, ausschließlich positive Empfehlungen, Kommentare, Beiträge etc. zu veröffentlichen. Siehe auch unsere AGB.

Warum kann ich nicht direkt meine Empfehlung online stellen?
Sie können Ihre Empfehlung in das dafür vorgesehene Online-Formular schreiben. Wenn Sie anschließend auf „senden“ klicken, wird Ihre Empfehlung zunächst von rheinruhrmed auf verunglimpfenden, pornographischen, rechtsradikalen oder ähnlichen Inhalt hin überprüft. Sollte es hier zu keinerlei Beanstandung kommen, wird der Beitrag online gestellt.

Können Empfehlungen oder sonstige Beiträge aus rheinruhrmed gelöscht werden?
Ja, rheinruhrmed behält sich das Recht vor, Empfehlungen und sonstige Beiträge jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu löschen.

Was kostet mich rheinruhrmed?
Für Patienten, Ärzte und Selbsthilfegruppen, die sich auf rheinruhrmed informieren wollen, ist die Nutzung kostenlos. Das Online-Magazin finanziert sich über Werbeanzeigen.

 

Bookmarken / Empfehlen Sie diese Seite auf:
twitter/ yigg/ mister wong / delicious / digg / facebook / folkd / google.de / linkarena / yahoo / studivz / stumbleupon/ newsvine / reddit

Die hier wie überall auf rheinruhrmed.de angebotenen Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz ärztlichen Rates angesehen werden. Diese Internetseite kann und darf NICHT benutzt werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Bei Beschwerden oder Fragen jeglicher medizinischer Art konsultieren Sie bitte direkt Ihren Arzt oder Apotheker.

Selbsthilfegruppen
   

Bochum
Bottrop
Dortmund
Essen
Gelsenkirchen
Hamm
Hattingen

Hilden
Krefeld
Mülheim
Oberhausen
Recklinghausen
Troisdorf
weitere...
   

Loading

 

 Anzeige

Die "neue Hüfte" (Arthrose):

hirn-aneurysma

 

OP bei verengter Schlagader:

halsschlagader

 

3-D-Bilder des Herzens aus CT:

ablation

 

Kälte-Katheterablation im Film:

ablation

Bevor die Bauchaorta platzt:

bauchaorta

herzrisiko

 

Aidshilfe

Tipps & Termine
 

Inkontinenz: 14.06.2012, Wenn die Hängematte ausleiert - Moderne Therapien bei Senkungs- und Inkontinenzzuständen, CA PD Dr. Georg Kunz, Dr. Gregor Engelke, Klinik für Gynäkologie, im St.-Johannes-Hospital Dortmund, Konferenzraum 5, 19.00 Uhr.

Diäten: 03.07.2012, Auf und nieder immer wieder. Diät - neueste Erkenntnisse, PD Dr. Georg Kunz, Klinik für gynäkologie und Geburtshilfe, St.-Johannes-Hospital. Ab 18.30 Uhr bieten wir einen "kleinen Gesundheitscheck" an. 19.30 Uhr beginnen die Vorträge.


NEWSLETTER BESTELLEN

NewsletterNews von rrm RHEIN RUHR MED
Sie wollen über aktuelle Interviews mit Ärzten und News aus der Medizin auf dem Laufenden bleiben? Da haben wir was für Sie [mehr...]
oder folgen Sie uns über:

Follow rheinruhrmed on Twitter

 

Aidshilfe

DAS EMPFEHLEN UNSERE USER:

wammackMeist geklickt in 2014:
Prostata-Krebs ist nach wie vor ein Tabu-Thema, denn Männer gehen immer noch zu selten zur Vorsorge. Das Interview mit Prof. Wammack zählte 2014 zu den meistgeklickten Beiträgen aus rheinruhrmed. [mehr...]

 

AUSGEWÄHLTE BEITRÄGE - ÜBERSETZT:

polen   tuerkei   frankreich